Im Test: Deeper Fishfinder - Smart Sonar Chirp +

12.01.2021 11:14

So klein und doch so viel Technik… lange sträubte ich mich vor Echoloten, doch den Deeper wollte ich genauer unter die Lupe nehmen. Für meine Angelei fast komplett ohne Boot ist das Teil wie geschaffen für mich. Getestet auf maximale Wurfweite, Bootsmodus, GPS-Punkte setzen.

Kurz zu dem Landgeschützen GPS-Modus:


In den App-Einstellungen findet ihr eure verschiedenen Auswahlmöglichkeiten, mit denen der Deeper konfiguriert werden kann.
Sobald der Deeper das Wasser berührt, stellt er eine Verbindung zu eurem Smartphone her, dann kann es auch schon los gehen.
Die Wurfweite für eine optimale Verbindung sollte nicht über 80-Meter betragen. Bei jedem Wurf werden automatisch Seekarten erstellt, diese können anhand der App direkt auf dem eigenen Account gespeichert und hochgeladen werden. Die Technik ist definitiv sehr weit ausgereift. Wer sich etwas mit Echoloten auskennt und es einigermaßen lesen kann, wird damit sehr viel Spaß haben. Flexibel wird heutzutage sehr großgeschrieben, klein, kompakt, schnell und überall einsetzbar, das ist doch das was man will, richtig? Lademöglichkeiten mit jeder Powerbank direkt am Wasser, zusätzlicher Bonus-Punkt:
Der Deeper ist in knapp einer Stunde wieder auf 100% Akkuleistung und sofort wieder einsatzbereit.

Bootsmodus:


Angetan und überzeugt vom Einsatz am Ufer wollte ich die kleine „Wunderkugel“ natürlich auch auf dem Wasser mittels Schlauchbaut auf Herz und Nieren testen.
Einfach in den Einstellungen auf den Bootsmodus geswitcht und den Deeper in der praktischen, eigens für ihn entwickelten Bootshalterung angebracht, machte ich mich auf, vertikal ein paar Barschen nachzustellen.
Hier wurde mein 4“ Gummi sehr sauber auf dem Handy dargestellt und ich konnte zu meinem Überraschen sogar steigende Fische, welche sich für meinen Köder interessierten, betrachten.


Spannung pur!
Bei Fängen lassen sich sogar schnell Hotspots auf der GPS-Karte setzen und später wieder anfahren.
Beim Rudern, sowie der Fahrt mit dem E-Motor bekam ich stets ein sauberes Echolot-Bild angezeigt und dies trotz Wellengang an diesem windigen Tag, der integrierte Boots-Modus filtert automatisch alle Störsignale heraus.
Am Ende des Tages standen mehrere Barsche, eine Tiefenkarte meiner Hotspots und mein vollstes Vertrauen für den Deeper Chirp+ auf dem Haben-Konto.

Der Depper ist aktuell reduziert. Hier gehts zum Angebot.

Jannik Gaßmann und Andre Leuthner

Kontakt    ·    Wunschzettel    ·   Mein Konto